erzlich illkommen bei ssential-ights


esuchen Sie uns auch auf unserer richrigen Homepage





eilstätte Chemnitz B. 2011
eelitz 2012
   
#1

der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 14:06
von ~ik~ • Ghostship | 1.317 Beiträge

"...Allen voran ist die Sage vom bronzenen (ehernen) Stier bekannt, den der Künstler Perilles für jenen Tyrannen hergestellt haben soll, um Fremdlinge und ihm verhasste Personen darin auf einem langsamen Feuer zu rösten, wobei ihre Schmerzensschreie wie das Brüllen eines Stieres klangen. Als erstes Opfer sperrte Phalaris den Künstler selbst in den Leib des Stieres.
Dass der Stier des Phalaris wirklich vorhanden war, sagt Diodor. Er erzählt, Himilkon habe ihn nach der Eroberung von Agrigent nach Karthago geschickt, Scipio aber 260 Jahre nach der Zerstörung von Karthago den Agrigentinern zurückgegeben. Der Stier des Phalaris hat noch dem Lukianos von Samosata zu zwei satirischen Dialogen gedient, worin er Abgeordnete des Tyrannen in Delphi auftreten lässt, welche dem Gott jene Höllenmaschine zum Geschenk antragen und den grausamen Tyrannen als einen gerechten Mann darstellen; er lässt hierauf durch Priestermund die Gabe des Wüterichs als gottseliges Opfer erklären...."



Quelle: wikipedia.de


ott schuf zwar die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt. - Wer´s glaubt
nach oben springen

#2

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 14:32
von SchemHaMeforasch • Test | 1.502 Beiträge

Für mich ist das eine der fürchterlichsten Folter bzw. Tötungsmethoden die ich mir vorstellen kann. Vorallem wenn man bedenkt, dass so etwas nicht unbedingt schnell zu Ende war. Irgendwann glüht ja der Boden aus Bronze und man kann da nicht weg - das führt aber ja auch nicht sofort zum Tode wenn man dort langsam geröstet wird. Mann will da garnicht drüber nachdenken!

@Ivo kannst du mir sagen ( quasi auf Grund deiner Kenntnisse ) woran man dadrin dann letztendlich stirbt??? Habe es bisher nicht fertig gebracht mir das Video davon zu Ende zu sehen - dort wird es ja sicherlich aufgeklärt. Ich glaube nicht das man erstickt, auch wenn die Luft sich in dem Engen Raum sicherlich massiv erhitzt......


Memento mori – Bedenke, dass du sterben musst!
zuletzt bearbeitet 19.12.2010 14:33 | nach oben springen

#3

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 14:58
von ~ik~ • Ghostship | 1.317 Beiträge

einfach an Verbrennungen


ott schuf zwar die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt. - Wer´s glaubt
nach oben springen

#4

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 19:26
von Elysium (gelöscht)
avatar

Grausame Vorstellung finde ja das es wirklich viele grausame Methoden gab im Mittelalter kann gar nicht sagen was mir da als die schlimmste erscheint

nach oben springen

#5

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 21:01
von SchemHaMeforasch • Test | 1.502 Beiträge

@ Ivo: Na ja gut, dass dachte ich dann ja schon, aber mal ehrlich wenn du da drinnen bist und deine Haut ( vorwiegend an den Stellen wo sie in Berührung kommen mit dem Bronze ) verbrennt - stirbst du doch nicht einfach so - muss ja ein großteil der Haut verbrannt sein, damit man vom Verbrennungstod sprechen kann. Und dann würde man ja quasi ersticken - da man ja durch die Haut atmet. Und so was geht doch bei Brandopfern auch nicht sofort. Wenn jemand mit ( sagen wir mal 60 Prozent ) verbrannter Haut auf der ITS liegt. Das dauert doch Stunden oder Tage bis diese Person dann "erstickt" weil nicht genug Sauerstoff über die Haut in den Körper kommt

Und wenn man anderer Seits richtig in Flammen aufgeht ( wie z.Bsp durch eine plötzliche ungeheure Stichflamme ( Explosion oder so ) - gut dann brennst du so, dass es innere Organe dabei zerstört, dass ist mir dann verständlich...

Aber in dem Stier drin müsstest du ja stundenlang "braten" bis dir innere Organe zerstört werden?

Ich denke eher das man auf Grund der Schmerzen und des Stresses dadrin kolabiert oder sich der Körper so erhitzt das die inneren Organe zu schaden kommen oder so..... kann mir das einfach nicht vorstellen, dass man da direkt am Verbrennungstod stirbt!

Sorry, dass ich da so genau nach hake aber ich bekomme das nicht aus dem Kopf! Würde das aber ehrlich gesagt schon gerne genauer wissen!


Memento mori – Bedenke, dass du sterben musst!
nach oben springen

#6

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 21:30
von ~ik~ • Ghostship | 1.317 Beiträge

stell dir einfach mal vor das du da drin steckst. es ist schweine heiß, so heiß das du schon kaum noch atmen kannst. bevor du richtig verbrennst wirst du schon so die augen zumachen. du wirst bewußtlos. im günstigsten fall wirst du vielleicht schon durchdie stresssituation sterben. andernfalls wird durch die hitze dein blut in den adern gerinnen (hat ja keinen siedepunkt wie wasser, sondern extrem niedriger) dadurch wirst du sterben. dennoch wirst du dadrin verbrennen. du schrummpelst förmilich zusammen und irgendwann wenn du so ein kleiner haufen ehlend bist der da drin liegt wirst du auch verbrennen, allein durch die extreme hitze und den glühenden bronzeboden auf dem du liegst.

Sorry wenn ich das jetzt so geschieben habe als wenn du drinn liegst - ist aber vielleicht am einfachsten zu verstehen.


ott schuf zwar die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt. - Wer´s glaubt
zuletzt bearbeitet 19.12.2010 21:30 | nach oben springen

#7

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 21:33
von SchemHaMeforasch • Test | 1.502 Beiträge

Ja das ist sehr anschaulich geschrieben! Genau so wollte ich das auch damit sich ein Laie wie ich es bin das einfach besser vorstellen kann!

PS: Habe mir jetzt übrigends den Rest angeschaut, da wird das auch noch mal deutlich!


Memento mori – Bedenke, dass du sterben musst!
nach oben springen

#8

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 21:46
von ~ik~ • Ghostship | 1.317 Beiträge

ich denke auch nicht das die wirklich lange darin durchgehalten haben


ott schuf zwar die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt. - Wer´s glaubt
nach oben springen

#9

RE: der bronzene Stier

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.12.2010 21:49
von SchemHaMeforasch • Test | 1.502 Beiträge

Das hofft man mal - den Opfern zuliebe!!!

Allerdings war in dem Film die Rede davon, das es wohl kaum länger als 10 Minuten gedauert haben soll. Aber 10 Minuten sind immernoch eine Ewigkeit unter sollen Qualen


Memento mori – Bedenke, dass du sterben musst!
zuletzt bearbeitet 19.12.2010 21:51 | nach oben springen

CURRENT MOON


ir distanzieren uns in aller Form von Lesern die sich strafbaren Zugang zu Gebäuden oder Grundstücken verschaffen und übernehmen dafür keine Haftung!!! Für all unsere Aktionen wurden Genehmigungen eingeholt. Unbefugtes Betreten ist Strafbar!!!

© by essential-nights.de. All rights reserved. | Kontakt | Impressum

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: NoPerfect
Forum Statistiken
Das Forum hat 919 Themen und 4544 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: