erzlich illkommen bei ssential-ights


esuchen Sie uns auch auf unserer richrigen Homepage





eilstätte Chemnitz B. 2011
eelitz 2012
   
#1

Zerquetschen

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 28.12.2010 21:17
von ~ik~ • Ghostship | 1.317 Beiträge

Der Tod durch Zerquetschen hat als Art der Hinrichtung eine lange und blutige Geschichte. Es gab eine Reihe von verschiedenen Mitteln zum Zerdrücken des Verurteilten, die von Ort zu Ort stark voneinander abwichen.

Methoden

Die verbreitetste Methode war das Zerquetschen mittels Elefanten. Sie wurde über 4000 Jahre lang in Süd- und Südostasien angewendet. Die Römer und Karthager haben diese Methode ebenfalls eingesetzt. Im Laufe der Geschichte wurden noch andere Methoden angewendet, so zum Beispiel das Auflegen von Gewichten auf den Verurteilten. Diese Methode kam vor allem in England und dem kolonialen Amerika zur Anwendung. Sie diente vor allem der Folter, führte aber nicht selten zum Tode.
In jüngerer Zeit ist es im Zusammenhang mit Kriegshandlungen verschiedentlich und zum Teil systematisch zu (kriegsrechtswidrigen) Tötungen von Gefangenen, gegnerischen Kämpfern oder feindlichen Zivilisten durch Zerquetschen in Form des Überfahrens mit Panzern oder schweren Fahrzeugen gekommen.

Folgen

Die Anwendung oben genannter Methoden hatte oftmals den Tod durch Ersticken oder innere Verletzungen zur Folge.


Tod durch Zerquetschen bei der Hinrichtung von Giles Corey

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zerquetschen


ott schuf zwar die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt. - Wer´s glaubt
nach oben springen

#2

RE: Zerquetschen

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 19.01.2011 19:27
von LadyEchter ORB | 135 Beiträge

Eine ähnliche Todesmethode das zu Tode Pflügen... Man vergrub den vermeidlichen Übeltäter im Acker bis zum Halse. Dann pflügte man das Acker samt seinen Kopf, bis zu seinem Tode.


Es liegt in der Natur des Menschen, vernünftig zu Denken aber unvernünftig zu Handeln.

nach oben springen

#3

RE: Zerquetschen

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 20.01.2011 02:22
von SchemHaMeforasch • Test | 1.502 Beiträge

Hey Lady,

das ist wirklich interessant, vorallem weil diese Hinrichtungsmethode scheinbar nicht sehr geläufig war! Gerade die Sachen, welche "ungewöhnlich"
( selbst für die damalige Zeit waren, interessieren mich besonders! )


Memento mori – Bedenke, dass du sterben musst!
nach oben springen

#4

RE: Zerquetschen

in Foltermethoden und Hinrichtungsstrafen von der Antike bis zur Neuzeit 27.01.2011 16:35
von ~ik~ • Ghostship | 1.317 Beiträge

@ Lady: ich finde das recht interessant, da man dabei bemerkt wie sich Folter- und Hinrichtungsmethoden im Laufe der Zeit verändert haben. Bei einer Version der Steinigung wurde man ja auch bis zum Hals eingegraben. Wäre interessant zu erfahren welche Version zuerst da war ...


ott schuf zwar die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt. - Wer´s glaubt
nach oben springen

CURRENT MOON


ir distanzieren uns in aller Form von Lesern die sich strafbaren Zugang zu Gebäuden oder Grundstücken verschaffen und übernehmen dafür keine Haftung!!! Für all unsere Aktionen wurden Genehmigungen eingeholt. Unbefugtes Betreten ist Strafbar!!!

© by essential-nights.de. All rights reserved. | Kontakt | Impressum

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: NoPerfect
Forum Statistiken
Das Forum hat 919 Themen und 4544 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: