erzlich illkommen bei ssential-ights


esuchen Sie uns auch auf unserer richrigen Homepage





eilstätte Chemnitz B. 2011
eelitz 2012
   
#1

Nasses Totenhemdchen und Tränenkrug

in Aberglaube und Brauchtum in Verbindung mit dem Sterben und dem Tod 20.08.2011 15:28
von SchemHaMeforasch • Test | 1.502 Beiträge

Alt und weit verbreitet ist das Verbot, den Toten zu sehr zu beklagen und zu beweinen. Ein Zuviel sei schädlich. Man könnte den Toten zurückrufen oder festhalten.

Besonders einem toten Kind sollten die Eltern nicht nachweinen. Es findet keine Ruhe und muss die Tränen im Jenseits trinken. Darauf beruht das Sagenmotiv vom nassen Totenhemdchen oder dem Tränenkrug.“
(Auszug aus: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens von Hanns Bächthold-Stäubli)

Das wunderschöne ursprünglich Grimmsche Märchen vom „Totenhemdchen“, welches Ludwig Bechstein übernahm und es inhaltlich in sein Deutsches Märchebuch als Das Tränenkrüglein brachte beruht auf diesem Aberglauben

......Eine Mutter hat ein Büblein, das sie sehr liebt. Mit sieben Jahren stirbt das Kind. Die Mutter weint sehr viel und das Kind erscheint nachts und weint mit ihr. Schließlich erscheint es seiner Mutter nachts in seinem weißen Totenhemdchen und sagt, die Mutter müsse doch aufhören zu weinen, damit sein Totenhemdchen trocken wird und das Kind findet erst Ruhe,wenn ihre Tränen nicht mehr in sein Grab fielen: „Da befahl die Mutter Gott ihr Leid und trug es still und geduldig und das Kind kam nicht wieder, sondern schlief in seinem unterirdischen Bettchen“......


Die Geschichte vom schweren Tränenkrug oder die Trauer einer Mutter:

Eine Mutter hatte ihre kleine Tochter verloren. Sie war
sehr traurig über den Verlust ihres geliebten Kindes und
weinte den ganzen Tag bittere Tränen. Nichts und niemand
konnte sie trösten.

Eines Nachts erschien ihr ihr totes Kind im Traum.
In seinen kleinen Händen hielt es einen Krug. Er war bereits
am Überlaufen und es schien, als könnte das Kind diesen Krug
wegen seines Gewichtes kaum mehr halten.

Das Kind sagte zu seiner Mutter:
"Siehst du - hierin habe ich alle deine Tränen, die du um mich
vergossen hast und immer noch vergießt, gesammelt. Jede
einzelne. Und nun ist der Krug so schwer geworden, dass ich ihn
bald nicht mehr packe. Und immer noch weinst du, und immer noch
fange ich deine Tränen auf und kann mich aber nicht in dieser
neuen Welt, in der ich nun sein darf, umschauen und eingewöhnen.
Dabei ist es hier so schön.

Bitte, liebe Mutter, weine nicht mehr. Denn ich habe Angst, dass
ich deinen Tränenkrug fallen lassen könnte und kann mich doch mit
nichts anderem mehr beschäftigen.

Du sollst nicht traurig sein, denn das macht mich hier doch auch traurig und hindert mich daran, Freundschaften zu schließen und fröhlich zu sein.
Ich habe hier eine neue Familie und Spielkameraden gefunden. Aber weil deine Traurigkeit mich so schmerzt, kann ich nicht ausgelassen sein und spielen.

Bitte, weine doch nicht mehr, damit ich diesen Krug endlich wieder aus meinen kleinen Händen geben kann. Sieh, ich bin gekommen, um dir dieses zu sagen und um dir zu versprechen, dass ich auf dich warten werde.

Die Mutter weinte fortan nicht mehr und ihr Kind besuchte sie noch oft. Die Mutter war froh darüber, von ihrem Kind zu hören, dass es nun endlich fröhlich sein konnte, und darüber war auch sie froh.

Anmerkungen und Sprichworte die sich mit diesem Aberglaube befassen:

- "den Tränenkrug zerbrechen/ zerschlagen"

- "den Tränenkrug tragen"

Ein Gedicht:

Endlich bleibt nicht ewig aus,
endlich wird der Trost erscheinen,
endlich grünt der Hoffnungsstrauß,
endlich hört man auf zu weinen,
endlich bricht der Tränenkrug,
endlich spricht der Tod: Genug!


Johann Christian Günther


deutscher Dichter (1695 - 1723)
Quelle: Trost-Aria


Memento mori – Bedenke, dass du sterben musst!
zuletzt bearbeitet 20.08.2011 15:39 | nach oben springen

CURRENT MOON


ir distanzieren uns in aller Form von Lesern die sich strafbaren Zugang zu Gebäuden oder Grundstücken verschaffen und übernehmen dafür keine Haftung!!! Für all unsere Aktionen wurden Genehmigungen eingeholt. Unbefugtes Betreten ist Strafbar!!!

© by essential-nights.de. All rights reserved. | Kontakt | Impressum

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: NoPerfect
Forum Statistiken
Das Forum hat 919 Themen und 4544 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: